Apfelbet für Andreas

von | 1 Kommentar

Ich mag kreative Geburtstagsgeschenke und auch wenn ich brav ein Buch aus der praktischen Amazon-Wunschliste besorgt habe, fehlt noch eine besondere Zugabe. Nun mag Andreas angebissene Äpfel (man beachte das Apple-Logo) und schöne Schriften und so entsteht das „Apfelbet», eine besonders schöne Schrift aus angebissenen Äpfeln. Das perfekte Geschenk.

Apfelbet

Ein gewisses Maß an Leidensfähigkeit habe ich für die Umsetzung des Projekts auch bewiesen, denn die Äpfel waren unplanmäßig sauer und ich habe mich drei Tage lang von Apfelkuchen ernährt. Und wer mal mein Zahnschema benötigen sollte, das „s» wäre ganz besonders für Abgleiche à la CSI geeignet.

Geburtstag mit der Kunst-AG

von | Kommentieren

Heute erwartet mich eine sehr herzliche Überraschung „meiner» Kunst-Kinder: Sie hatten sich meinen Geburtstag gemerkt und während ich noch im Gespräch mit einem der Lehrer war, heimlich hinter mir Aufstellung genommen, um mir alle Geburtstagslieder zu singen, die sie kennen. Dazu habe ich ein Keks-Kunstwerk geschenkt bekommen – ich habe mir das sprichwörtliche Loch in den Bauch gefreut! Vielen Dank Euch allen dafür!

Kunst-AG
Kunst-AG
Kunst-AG

Große Begeisterung haben auch die selbst gefertigten Kerzen der drei Erstkommunionkinder hervorgerufen und so durften alle für ihre jeweiligen Religionslehrerinnen und -lehrer eine Osterkerze entwerfen, die dann in den letzten Schulstunden vor den Osterferien feierlich übergeben werden sollen. Ganz nebenbei haben wir noch eine Heißkleber-Schlacht gekämpft, um die eigentlich geplanten Bilder mit Naturmaterialien zu fertigen. Diverse Blessuren inbegriffen! Zum Glück haben wir zwei Ersthelferinnen in der Gruppe, die mit Kältepackungen und Pflastern aushelfen konnten.

Meine Geburtstagskerze

von | Kommentieren

Meine Geburtstagskerze
Meine Geburtstagskerze

Seit genau einem Jahr ist diese wunderbare Website online und mein herzliches Dankeschön für all die Arbeit und die Unterstützung geht natürlich an Dich, Andreas, der Du die Seite erstellt hast und sie seither so liebevoll betreust. Ein herzliches Dankeschön auch an alle, die mir zu meinem Geburtstag gratuliert haben und an den spontanen Kirchcafé-Chor für das Ständchen. Zu diesem Anlass habe ich mir selbst eine Kerze gestaltet (sehr frei nach einem Motiv von Andreas Felger) und Amy hat sie an der Osterkerze in der Offenburger Stadtkirche für mich angezündet.

Petras Geburtstag

von | Kommentieren

Petras Geburtstagskerze

Heute habe ich meinen Geburtstag nachgefeiert. Von Anne habe ich schöne und kunstvoll gestaltete Geschenke bekommen: eine Geburtstagskarte mit Van-Gogh-Sonnenblumen auf Seide, eine „Geburtstagskugelkerze» (ein Unikat!) und passend dazu echte Sonnenblumen. Vielen Dank, liebe Anne.

(Petra Matern)

Kunst Deluxe

von | 2 Kommentare

Zu meinem Geburtstag habe ich von Petra und Andreas einen Ausflug in die Fondation Beyeler geschenkt bekommen, einer bekannten Kunstgalerie in Basel. Die aktuelle Sonderausstellung zur Kunstform des „Action Painting» hat es mir ganz besonders angetan. Petra und Andreas erhalten eine persönliche Führung und ich bin mehr als glücklich an diesem Tag. Zumal die Fahrt auch ein liebevoll gerichtetes Picknick und ein späteres Pizzaessen beinhaltet. Danke für den tollen Tag!

Meine eigene Nummer 7

Hier aber noch die Höhepunkte der Ausstellung:

  • Der beste Titel: Das „Wilde Blaue Bild» von Gerhard Hoehme. Unverständlicherweise dürfen wir es nicht mitnehmen.
  • Das faszinierendste Bild: von Pierre Soulages, der seit Jahren nur noch in Schwarz malt. Keine Farbabstufungen, alles schwarz, aber mit einer Art Struktur. Beim intensiven Betrachten löst Petra gleich mal Alarm aus!
  • Die witzigste Idee: ein Bild aus leeren Farbtuben, wobei wir gleich mal über den ökologischen Gehalt von Kunst diskutieren.
  • Der lustigste Künstler: Kazuo Shiraga, ein japanischer Künstler, der seine Leinwand mit Farbklumpen bewirft und diese dann – an einem Seil hängend – mit den Füßen „vermalt».
  • Das schönste Bild: Der Seerosen-Tryptichon von Claude Monet, welcher einen ganzen Saal füllt und dem gegenüber ein überdimensionales Sofa zum Verweilen einlädt. Was wir auch gerne annehmen.
  • Andreas' liebstes Bild: Das „Wilde Blaue Bild» von Gerhard Hoehme.
  • Petras liebstes Bild: „Beta Epsilon» von Morris Louis.
  • Annes liebstes Bild: „Nummer 7« von Jackson Pollock. Und weil ich das nicht mitnehmen darf, habe ich mir zuhause einfach ein eigenes gekleckst…

Hallo Welt!

von | 1 Kommentar

Was waren wohl Gottes erste Worte am achten Tag, nachdem er in sechs Tagen die Welt erschaffen und sich am siebten Tag eine wohlverdiente Ruhepause gegönnt hatte? Was wären wohl Annes erste Worte – hätte sie damals schon sprechen können – heute vor genau 34 Jahren gewesen, als sie das Licht dieser von Gott erschaffenen Welt erblickte? Und was sind üblicherweise die ersten Worte auf einer neuen Website? – »Hallo Welt!«

Heute also gleich drei Mal ein herzliches »Hallo Welt!« – In Annes Bilderzyklus und Kalender zur Schöpfung »Das Leben entfalte sich«. Zu ihrem heutigen Geburtstag. Und auf dieser neuen Website.

Seide bemalen, Kerzen gestalten, Kunst von ganzem Herzen und von ganzer Seele erleben. Das alles gehört ganz fest zu Anne Fischer und darum wird es hier ab heute gehen. Aber wir beginnen nicht ganz von Vorne und ohne Inhalte. Wir beginnen mittendrin! Mit Beiträgen, die auf Annes künstlerisches Schaffen zurückblicken, und von denen in nächster Zeit auch noch einige nachträglich dazukommen werden. Und ab heute vor allem mit Beiträgen, in denen Anne uns ganz aktuell an ihrer Kunst teilhaben lassen möchte.

Ich freue mich darauf und wünsche Dir, liebe Anne, alles Gute und Gottes Segen!

(Andreas Harder)