Ausstellung der Kunst-AG

von | Kommentieren

Kunst-AG
Kunst-AG

Nach längerem Warten durften wir nun doch noch einige unserer Arbeiten aus der Kunst-AG in der Schule ausstellen. Viel Platz hatten wir nicht, daher konnte nur eine kleine Auswahl der Themen gezeigt werden. Besonders beeindruckt waren die Kinder von dem großen Urwaldbild, auf dem es so vieles zu entdecken gibt. Die kleinen Künstlerinnen und Künstler waren heftig stolz, ihre Werke präsentieren zu dürfen.

Kunst-AG
Kunst-AG
Kunst-AG
Kunst-AG

Abschied von der Kunstklasse

von | Kommentieren

Kunst-AG

Viel zu schnell ist das gemeinsame Schuljahr vergangen. Wir haben allerhand zusammen erlebt und wollen es zum Abschluss noch einmal richtig bunt treiben – wortwörtlich, versteht sich! Zur Vorsicht habe ich den größten Teil des Raumes mit Malerfolie abgeklebt, denn der große Wunsch der Kinder war es, wie der japanische Künstler Kazuo Shiraga mit den Füßen zu malen. Und weil nicht alle Kinder einen eigenen Geburtstagskuchen bekommen haben, feiern wir noch einmal eine wilde Kuchenschlacht für alle.

Kunst-AG
Kunst-AG
Kunst-AG

Eine ganz besondere Freude haben mir „meine» Kinder dann noch mit unzähligen Geschenken gemacht. Eine Karte, die mich sehr an Matisse erinnert hat, ein Mini-Klemmentini, Blumen, Briefchen und eine selbst bemalte Tasse, mit der ich mal eben zur besten Kunstlehrerin der Welt ernannt wurde. Fest versprochen, ich vergesse Euch nicht. Und wünsche Euch alles Gute für den Start ins neue Schuljahr, für viele auch an der neuen Schule.

Musik malen

von | Kommentieren

Kunst-AG
Kunst-AG
Kunst-AG

Musik kann man malen? Klar doch. Entweder malt man die Geschichte, die ein Lied erzählt, oder man bringt mit Farben und Formen den Rhythmus, die Lautstärke und die Gefühle auf das Papier, die das Musikstück hervorruft. Ganz nebenbei lernen die Kinder bei dieser Arbeit auch eine Möglichkeit kennen, Gefühle auszudrücken, für die sie keine Worte haben. Was hier so theoretisch beschrieben wird, ist in der Praxis eine äußerst lustige Angelegenheit. Vom „Tausendfüßler-Lied» in alemannischer Sprache über „Wut im Bauch» zu „Weißt du wie viel Sternlein stehen» – mit vollem Körpereinsatz und viel Spaß entstehen heute eine ganze Reihe spannender Bilder. Und wie immer, ist so manchem Kind die künstlerische Arbeit buchstäblich ins Gesicht geschrieben, so dass die meisten der kleinen Künstler zuhause erst einmal in der Badewanne eingeweicht werden.

Mit der Schere zeichnen

von | Kommentieren

Kunst-AG
Kunst-AG
Kunst-AG

Henri Matisse, ein französischer Künstler, liebte es, „mit der Schere zu zeichnen». So entstanden seine Scherenschnitte, von denen besonders die blauen Frauenfiguren bekannt sind. Unsere Scherenschnitte sind aber auch preisverdächtig: fleischfressende Pflanzen, schlafwandelnde Löwen, gefährliches Meeresgetier, Gespenster und einstürzende römische Tempel entstehen in einer sehr unterhaltsamen Unterrichtseinheit. Und dann diese völlig seriöse Präsentation der Kunstwerke …

Klementinis

von | Kommentieren

Der Frühling naht und auch wenn es schwerfällt, verziehen wir uns trotz schönstem Sonnenschein in unseren Raum im Keller. Schon nach kürzester Zeit herrscht wieder einmal das kreative Chaos. Aus Korkuntersetzern basteln wir Pinnwände und für die individuelle Notizzettel-Befestigung. Klementinis – kleine Figuren aus Wäscheklammern.

Kunst-AG

Während wir alle nicht so genau hinsehen, kommt auch noch der Osterhase und füllt die kleinen Kollegen aus Papiertüten.

Osterkerzen der Kunst-AG

von | Kommentieren

Diese Woche ist es soweit, die Kinder aus der Kunst-AG überreichen ihren jeweiligen Religionslehrerinnen und –lehrern begeistert und stolz die von ihnen entworfenen Osterkerzen. Obwohl die Aktion angekündigt war, sind die Lehrer ziemlich sprachlos. Eine der Lehrerinnen hat dann auch fest versprochen, die Riesenkerze mit in die Osternacht zu nehmen, um sie dort am Osterfeuer anzuzünden.

Kunst-AG, Osterkerzen
Kunst-AG, Osterkerzen

Geburtstag mit der Kunst-AG

von | Kommentieren

Heute erwartet mich eine sehr herzliche Überraschung „meiner» Kunst-Kinder: Sie hatten sich meinen Geburtstag gemerkt und während ich noch im Gespräch mit einem der Lehrer war, heimlich hinter mir Aufstellung genommen, um mir alle Geburtstagslieder zu singen, die sie kennen. Dazu habe ich ein Keks-Kunstwerk geschenkt bekommen – ich habe mir das sprichwörtliche Loch in den Bauch gefreut! Vielen Dank Euch allen dafür!

Kunst-AG
Kunst-AG
Kunst-AG

Große Begeisterung haben auch die selbst gefertigten Kerzen der drei Erstkommunionkinder hervorgerufen und so durften alle für ihre jeweiligen Religionslehrerinnen und -lehrer eine Osterkerze entwerfen, die dann in den letzten Schulstunden vor den Osterferien feierlich übergeben werden sollen. Ganz nebenbei haben wir noch eine Heißkleber-Schlacht gekämpft, um die eigentlich geplanten Bilder mit Naturmaterialien zu fertigen. Diverse Blessuren inbegriffen! Zum Glück haben wir zwei Ersthelferinnen in der Gruppe, die mit Kältepackungen und Pflastern aushelfen konnten.

Urwaldbilder

von | Kommentieren

Heute beenden wir das Riesen-Urwald-Bild. Bei der gemeinsamen Überlegung, welche Tiere sich noch im Urwald tummeln, kommt das Gespräch auf Ameisen und nun kribbelt es mich schon beim Betrachten der Bilder. Eine ganze Reihe unterschiedlicher Ameisenvölker bevölkern die letzten freien Stellen auf dem Papier. Wer genau hinsieht, findet auch die Königinnen der einzelnen Völker, denn diese stehen mit Krönchen auf ihren jeweiligen Ameisenhügeln. Damit die Bevölkerungszahlen nicht ins Unendliche steigen, nehmen diverse Ameisenbären die Fährte der fleißigen Tierchen auf.

Kunst-AG

Und weil wir heute auch ein Geburtstagskind unter den Künstlerinnen haben, feiern wir erst einmal eine wilde Kuchenschlacht.

Urwaldbilder

von | 2 Kommentare

Der französische Maler Henri Rousseau (1844–1910) malte eine ganze Reihe von Urwald-Traum-Bildern. Anlass für die Kunst-AG-Gruppe, es ihm nachzumachen.

Kunst-AG, Urwaldbilder
Kunst-AG, Urwaldbilder
Kunst-AG, Urwaldbilder

Jeder der jungen Künstlerinnen und Künstler gestaltet einen eigenen Urwald, muss aber gemeinsam mit den Bild-Nachbarn die Übergänge erarbeiten, so dass beim Aneinanderlegen ein großes Bild entsteht. Alle möglichen Tiere tummeln sich da in den Bäumen, Sträuchern und auch im Wasser. Vermutlich leben nicht alle von ihnen ursprünglich im Urwald, aber das ist eben die künstlerische Freiheit.