Das Land lasse junges Grün wachsen

von | Kommentieren

Aus meinem Schöpfungskalender „Das Leben entfalte sich“ zum Monat Mai.

Bild: Die Schöpfung, Mai

Dann sprach Gott: Das Land lasse junges Grün wachsen, alle Arten von Pflanzen, die Samen tragen, und von Bäumen, die auf der Erde Früchte bringen mit ihren Samen darin. Und Gott fing an zu sähen und zu pflanzen, pflegte und umsorgte die Pflanzen, die wuchsen und Frucht trugen nach ihrer Art. Er bestaunte die Pflanzen und Bäume in ihrer Vielzahl und Pracht, hieß jede Pflanze und jeden Baum freudig willkommen und nannte sie bei ihrem Namen.

Am dritten Tag

von | Kommentieren

Aus meinem Schöpfungskalender „Das Leben entfalte sich“ zum Monat April.

Bild: Die Schöpfung, April

Am dritten Tag sprach Gott: Das Wasser unterhalb des Himmels sammle sich an einem Ort, damit das Trockene sichtbar werde. So geschah es. Das Trockene nannte Gott Land, und das angesammelte Wasser nannte er Meer. Gott schaute auf das Land und das Meer und sah, dass es gut war.

Am zweiten Tag

von | Kommentieren

Aus meinem Schöpfungskalender „Das Leben entfalte sich“ zum Monat März.

Bild: Die Schöpfung, März

Am zweiten Tag sprach Gott: Ein Gewölbe entstehe mitten im Wasser. Gott machte also das Gewölbe und trennte das Wasser unterhalb des Gewölbes vom Wasser oberhalb des Gewölbes. Für alles schuf er den richtigen Platz. So geschah es, und Gott nannte das Gewölbe Himmel. Am Ende des Tages ruhte Gott.

Am ersten Tag

von | 1 Kommentar

Aus meinem Schöpfungskalender „Das Leben entfalte sich“ zum Monat Februar.

Bild: Die Schöpfung, Februar

Am ersten Tag sprach Gott: Es werde Licht. Und es wurde Licht. Das Licht brach sich in dem Wasser der Urflut wie in einem Kristall und funkelte und strahlte in allen Farben. Gott betrachtete das Licht und sah, dass es gut war, denn es enthielt alles Leben. Gott schied das Licht von der Finsternis, und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Am Ende des Tages ruhte Gott.

Das Leben entfalte sich

von | 19 Kommentare

„Die Schöpfung“ ist ein Bilderzyklus, der zum ersten Mal bei einer Ausstellung im Juni 2006 zu sehen war. Von der ersten Idee bis zu den fertigen Bildern und dem Text dauerte es fast ein Jahr. Zuerst waren es gemäß der biblischen Schöpfungstage sieben Bilder, die ich jedoch im Hinblick auf ein geplantes Kalenderprojekt auf zwölf Bilder erweitert habe. Neben den einzelnen Bildern gibt es ein weiteres, größeres Bild im Stil eines gotischen Fensters, das die meisten Einzelmotive vereinigt.

Die Schöpfung

Der Kalender konnte Ende des Jahres 2007 realisiert werden und fand großen Anklang.

Die Motive der einzelnen Bilder sind aus meiner persönlichen Auseinandersetzung mit der biblischen Schöpfungsgeschichte entstanden. Die Texte sind eine respektvolle eigene Bearbeitung der Erzählung in Genesis 1 und 2. Aus der Bearbeitung des biblischen Textes stammt auch der Untertitel des Zyklus: „Das Leben entfalte sich“. In den nachfolgenden Beiträge werden die Motive und Texte meines Schöpfungskalenders zu jedem Monat vorgestellt.