Marienkerze

von | Kommentieren

Marienkerze
Marienkerze

In den vergangenen Wochen wurde die Marienkapelle in der katholischen Kirche in Ichenheim renoviert und neu gestaltet. Zur Einweihung habe ich eine Marienkerze gestaltet, die nun vor der Marienfigur steht. Das Motiv wurde in blau gearbeitet, da dies als die Farbe Marias gilt.

Hintergrund ist wohl eine Begebenheit aus dem Alten Testament. Am Berg Sinai wurde die Bundeslade gebaut: ein Kasten aus Holz, der mit Gold überzogen wurde. Auf dem Deckel gab es zwei Engel, die zueinander schauten. Der leere Raum zwischen diesen Engeln hieß „Gnadenthron“ und galt als der Ort, wo Gott für sein Volk persönlich anwesend war. Als die Bundeslade – als Ort der Erscheinung Gottes – während der Wüstenwanderung unterwegs war, war sie mit einem blauen Tuch abgedeckt (4. Mose 4,5.6, Luther-Bibel). Maria, der neue Ort der Erscheinung Gottes, trägt deshalb blau, denn sie ist die neue Bundeslade. Eine einfachere Erklärung schreibt Maria als der Himmelskönigin die blaue Farbe des Himmels zu.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.